Vorstellung Bereich Winterdienst bei GCS

 

Joao Fernandes ist „eiskalt“! Es ist sein Job bei GCS. Zumindest von Oktober bis April jeden Jahres. Denn er gehört zum Team, die es mit dem Winter – besser gesagt – mit Eis, Glätte und Schnee aufnehmen. Und das rund um die Uhr. Denn das etwa 6-köpfige Team steht in ständiger Rufbereitschaft – 24 Stunden, 7 Tage die Woche – wenn Eis, Schnee und Glätte unverhofft zuschlagen oder in großer Menge den Menschen, Gebäuden oder der Infrastruktur zu schaffen machen. Die Parkhäuser, das FAC 1 am Airport sowie die Objekte unserer externen Kunden werden permanent von Eis, Schnee und Glätte befreit. Manches mit Schaufel und Besen, den Rest erledigen sie mit ihren PS-starken Kollegen.

Herr Fernandes, der seit 20 Jahren für die GCS arbeitet, hat dafür seinen 4×4 Pickup-Geschoss sowie zwei weitere Winterdienstfahrzeuge auch für kleinere Einsätze in verschiedenen Objekten zur Verfügung. Mehr als 700 Kilo Salz fasst der Pickup insgesamt. Pro Wintersaison werden bis zu ca. 4.000 kg des weißen Streuguts ausgebracht. Hält sich der Winter zurück oder macht vorzeitig schlapp, so kümmert sich Herr Fernandes um die Parkhausreinigung, den Carpool, den Infotruck und kommt seinen Aufgaben als Kellermeister, der Mülleimerentleerung in und um den Airportring und der Kreditkartenterminal-Desinfektion nach.

Die Winterzeit bedeutet für den 46-Jährigen und sein Team zwar viel Arbeit, aber schmunzelnd sagt er: „Schneepflugfahren macht schon großen Spaß – und dieses Jahr haben wir ja mal wieder einen richtigen Winter!“