Wir stellen vor:
Die Servicebereiche von GCS!

Pflegen, reinigen, reparieren, instandhalten, räumen, Probleme lösen. Die fleißigen Mitarbeiter von GCS sind ständig und zu jeder Zeit unterwegs, um für Sicherheit, Sauberkeit und Komfort unserer Kunden zu sorgen. In regelmäßigen Abständen möchten wir Ihnen gerne unsere Servicebereiche näher vorstellen – oder anders gesagt: Welche Aufgaben hat eigentlich eine Mitarbeiterin oder Mitarbeiter von GCS und wie werden sie fachmännisch von ihnen erledigt?

 

Heute: der GCS Logistik-Service

„Transportfracht von hier nach da“, „schnell“, „schwer“, „zerbrechlich“ und „Wo ist das und wie komm ich dahin?“: Wem auf dem Frankfurter Flughafen diese oder ähnliche Begriffe bzw. Fragen durch den Kopf gehen, der sollte seine Telefonnummer auf jeden Fall in der Tasche haben: die von Lars Weigand, Logistiker von GCS und seit 18 Jahren dabei. In seinem Bereich muss man mit Unvorhergesehenem und kniffligen Aufgaben klarkommen und Allrounder-Qualitäten besitzen. Überhaupt besteht die ganze 12-köpfige Logistik-Mannschaft aus erfahrenen, multitasking-fähigen Mitarbeitern. Ein umfangreicher Maschinen- und Transporter-Park aus 10 Fahrzeugen unterstützt sie dabei.

Alles, was in die riesigen Kellerräume unter dem Airport passt, wurde schon durch die engen Tunnelsysteme hinein- oder herausgeschleust oder fand in den Terminalgebäuden darüber seinen Platz. Darunter befanden sich zum Beispiel feinste italienische Designerstücke für die Shopebene oder für den Messebau eine riesige 0,5 Tonnen schwere Theke. Dabei muss es nicht immer groß und sperrig sein, gerade kulinarische Feinkost wie z.B. Kaviar oder andere sensible Frischware benötigen besondere Aufmerksamkeit beim Transport und bei der Zwischenlagerung. Wenn der First-Class Gast in den Airline-Lounges sein Champagner-Frühstück genießt, dann hat mit Sicherheit Lars Weigand oder einer seiner Kollegen dafür Sorge getragen, dass das wertvolle Gut seinen Genießer in kürzester Zeit und hervorragender Qualität erreicht hat.

Viel Ware, viele Güter und viele Menschen produzieren zwangsläufig auch Abfall, der gesammelt in 40 m³ Müllcontainern im Keller zwischengelagert werden muss. „Am Tag fahren ich und meine Kollegen durchschnittlich etwa 3 Müllcontainer hier zur Abholung heraus,“ sagt Weigand.

Die riesige Fläche des Flughafens (etwa 20 km²) erfordert oftmals weite Wege. Nicht alles lässt sich mit Fahrzeugen bewältigen. Auch hier kann von GCS geholfen werden. Weigand & Kollegen haben über 300 Fahrräder in einem Pool zur Verfügung, die vermietet werden können. Alle – natürlich frisch gewartet – in tadellosem Zustand.

Alles was also am Airport „von hier nach da muss“ wird von GCS Logistik-Service gern erledigt. Wenn Sie als Lieferant oder Kunde auf dem riesigen Gelände mal die Orientierung verlieren sollten, wissen Sie Bescheid, an wen Sie sich wenden können.